Download

Login - Lehrer

MINT logo

 

Berufseinstiegsbegleitung

„Berufseinstiegsbegleitung - Bildungsketten“ – in Kurzform „BerEb-BK“ heißt ein Bildungsangebot der Bundesagentur für Arbeit, welches es seit Januar 2011 auch an der Gesamtschule Schenklengsfeld gibt.

BerEb Bloss 200Seit November 2016 ist Herr Roman Bloß für die Betreuung  unserer Schülerinnen und Schüler vom Bildungszentrum Handel und Dienstleistungen (BZH) Bad Hersfeld zuständig.

Das Bildungsangebot beginnt in der 8. Klasse und dauert in der Regel drei Jahre. Wer innerhalb dieses Zeitraums die Gesamtschule verlässt, wird auch „draußen“ - im Ausbildungsbetrieb oder an einer neuen Schule - weiterhin von den Berufseinstiegsbegleitern unterstützt. Die enge Verzahnung von Schule, Berufseinstiegsbegleitung, Bundesagentur für Arbeit, Elternhaus und später dem Ausbildungsbetrieb ist ein typisches Merkmal und zugleich das Erfolgsrezept dieses Projekts.

 

Das Programm BerEb-Bk sieht eine der individuellen Betreuung vorgeschaltete Potenzialanalyse vor. In einer entsprechenden Bund-Land-Vereinbarung wurde geregelt, dass diese in Hessen in Form von KomPo7 durchgeführt werden soll.

Die Aufgaben des Berufseinstiegsbegleiters sind vielfältig und richten sich individuell nach den persönlichen Bedürfnissen und Wünschen der SchülerInnen:

Unterstützung bei:

  • schulischen oder persönlichen Problemen
  • Berufsfindung
  • Bewerbertraining
  • Praktikums- und Ausbildungsplatzsuche
  • Wechsel ins Berufsleben
  • „Knigge“ am Arbeitsplatz…etc.

Welche SchülerInnen an diesem Projekt teilnehmen können, entscheidet der Berufsberater der Agentur für Arbeit gemeinsam mit der Schule. Die Klassenlehrer schlagen SchülerInnen dafür vor. Die Teilnahme ist freiwillig und für die Eltern und SchülerInnen kostenlos. Die Kosten der Begleitung übernimmt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

Herr Bloß hat einen festen Arbeitsplatz im Berufswahlbüro der Gesamtschule. So haben die SchülerInnen und Lehrkräfte kurze Wege und können auch außerhalb von Gesprächsterminen dort vorbeischauen. Beim Schulwechsel oder mit dem Beginn einer Ausbildung werden die Jugendlichen direkt vor Ort besucht.

„Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt“, so ein chinesisches Sprichwort. Auch wenn der Traumberuf aus heutiger Sicht womöglich noch in weiter Ferne liegt. Beim ersten Schritt ins Berufsleben kann die Berufsbegleitung aber eine wesentliche Unterstützung zum Erreichen dieses Zieles sein.

Für weitere Fragen ist Herr Bloß selbstverständlich gern  zum persönlichen Gespräch bereit.

Seine weiteren Kontaktdaten sind:

Tel.: 06629 / 9150065 bzw. mobil: 0152 539826221,

Fax 06621 / 5024-30

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.bildungszentrum24.de

 

Frau Martina Staub

Email:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!