GESAMTSCHULE-SCHENKLENGSFELD

hier beginnt die Zukunft

5.klaessler 2
Handy-User bitte nach unten scrollen


 

 

Download

Login - Lehrer

CORONA-NEWS

CORONA-NEWS

Einwilligungserklärung_Schul-Selbsttest für Sj. 2021/22

Liebe Eltern,

damit wir in der Schule gleich am Montag, dem 30.08., die Antigen-Selbsttests durchführen können, benötigen wir von jedem Elternteil eine unterschriebene Einwilligungserklärung. Bitte laden Sie sich die Erklärung herunter, füllen diese aus und geben Ihrem Kind die Erklärung am Montag, dem 30.08.2021, mit in die Schule.

Mit freundlichen Grüßen

K. Amlung, Schulleiter

Dateien:
(0 Stimmen)
Datum 2021-08-24
Dateigröße 70.83 KB
Download 467


 

Hygieneplan GSS_6.0

Hygieneplan der Gesamtschule Schenklengsfeld 6.0  Stand 28.10.2020

Verhaltensregeln und -empfehlungen
zum Schutz vor dem Corona-Virus im schulischen Miteinander

Dieser Hygieneplan bezieht sich auf:

- das Schulgebäude
- das zur Schule gehörende Schulgelände einschließlich Bushaltestelle
- Orte außerhalb des Schulgeländes, in denen schulische Veranstaltungen stattfinden

Der vollständige Hygieneplan steht hier zum Download zur Verfügung:

(5 Stimmen)
Datum 2020-10-29
Dateigröße 104.81 KB
Download 324



 

Hygieneplan_6.0. Anlage 1 Planungsszenarien

(1 Stimme)
Datum 2020-10-23
Dateigröße 73.15 KB
Download 274


 

Aktuelle Hygienemaßnahmen für Kinder und Jugendliche

Aktuelle Hygienemaßnahmen für Kinder und Jugendliche an den Schulen des Landes Hessen
„Schulbetrieb im Schuljahr 2020/21“ – Planungsszenarien für die Unterrichtsorganisation

(1 Stimme)
Datum 2020-10-23
Dateigröße 76.1 KB
Download 267


 

Die wichtigsten Regelungen/Ergänzungen im Hygieneplan 6.0

Die wichtigsten Regelungen/Ergänzungen im Hygieneplan 6.0 vom 28.09.2020; erhalten am 02.10.2020 per Mail

1. Regelung der Zuständigkeiten:
Anordnung der Maßnahmen: örtliches Gesundheitsamt Umsetzung der Maßnahmen: Schulleitung – schuleigener Hygieneplan Ausstattung der Gebäude: Landkreis als Schulträger

2. Nichtteilnahme am Präsenzunterricht:
- Schüler oder ihre Haushaltsangehörigen haben akute Krankheitssymptome für COVID-19 (Fieber ab 38°, trockener Husten, Störung des Geruchs- oder Geschmackssinns)
- Schüler unter 12 Jahren, solange Angehörige ihres Hausstandes einer angeordneten Quarantäne Unterliegen
- Gesunde Geschwisterkinder, sofern Angehörige ihres Hausstandes Krankheitssymptome (s.o.) für COVID-19 aufweisen
- Auftreten von akuten Krankheitssymptomen für COVID-19 während des Unterrichts: Isolation im Sani-Raum und Abholung durch die Sorgeberechtigten

3. Tragen von Mund-Nasen-Bedeckung (Pflicht)
- muss getragen werden außerhalb des Unterrichts (im Klassen- oder Kursverband) auf dem gesamten Schulgelände von allen Personen
- Befreiung von der Pflicht:
• Zur Identifikation der jeweiligen Person
• Verbale Kommunikation mit Hörbeeinträchtigten
• Befreiung durch ärztliches Attest (im Original in Papierform dem SL vorzulegen, Gültigkeit jeweils 3 Monate)

4. Raumhygiene
- Lüftungsregel 20-5-20: nach 20 Minuten für 5 Minuten Querlüftung + Lüftung in den kleinen und großen Pausen; bei Räumen mit raumlufttechnischen Anlagen (104a, 105a, 113a, AZR) ist die Lüftung ggf. durch das Öffnen der Türen zu unterstützen
- gemeinsame Benutzung von Gegenständen (Geo-Dreieck, Stiften etc.) tunlichst vermeiden; bei einer gemeinsamen Nutzung (z.B. im Experimentalunterricht) zu Beginn und am Ende gründliche Handhygiene und  Vermeidung der Berührung von Augen, Mund, Nase
- Nutzung von PC und Tablets: nach jeder Nutzung (insbes. Tastatur, Maus und Touchscreen) reinigen; soweit dies nicht möglich ist, vorher und nachher die Hände waschen oder desinfizieren
- Ansammlungen von Personen im Toilettenbereich ist zu vermeiden


5. Mindestabstand
- wo immer es möglich ist, soll generell auf einen Abstand von 1,5 m geachtet werden, wobei im regulären Unterrichtsbetrieb in Klassen- oder Kursverbänden (Kohorten) davon abgewichen werden kann.

6. Schüler mit erhöhtem Risiko
- Unterrichtsbefreiung des Schülers nur durch Vorlage eines ärztlichen Attests möglich, Gültigkeit des Attests für max. 3 Monate (Attest bezieht sich auf den Schüler selbst oder auf einen im Hausstand lebenden Angehörigen)

7. Dokumentation und Nachverfolgung
- unbedingt auf Dokumentation der Anwesenheit der Schüler achten (Klassenbuch, Anwesenheitslisten für Kurse, Betreuungsangebote, AGs im Rahmen des Ganztagsangebotes, Konferenzen); Kontaktketten müssen nachvollziehbar sein

8. Nahrungsmittelzubereitung
- Nahrungsmittelzubereitung im Unterricht (Arbeitslehre) oder Koch-AG bleibt nicht gestattet

9. Erste Hilfe, Schulsanitätsdienst
- Für die Ausstattung mit Sanitätsmaterial und Ersatz des Verbrauchsmaterials ist der Schulträger zuständig.
- Ersthelfer tragen Einweghandschuhe, Mund-Nasen-Bedeckung (möglichst FFP-2-Maske)
- Im Rahmen der Wiederbelebungsmaßnahme liegt es im Ermessen der handelnden Personen, zum Zweck des Eigenschutzes  insbesondere bei unbekannten Hilfebedürftigen notfalls auf die Beatmung zu verzichten.
- Für den Schulsanitätsdienst sind die Vorgaben und Hinweise der Unfallkasse
Hessen zu beachten (abrufbar unter https://schule.ukh.de/erste- hilfe/themen/faq-zu-corona).

10. Schulveranstaltungen
- bei sonstigen Schulveranstaltungen, Elternabenden, Elternsprechtagen und Informationsangeboten haben die Teilnehmenden eine MNB zu tragen. Sie kann im Gespräch beim Elternsprechtag abgesetzt werden.

- mehrtägige Schulfahrten sind zunächst bis Ende Januar ausgesetzt, es dürfen nur Fahrten mit kostenfreier Stornierung gebucht werden; Berufsorientierungsmaßnahmen (Praktika etc.) finden statt

- eintägige oder stundenweise Veranstaltungen (z. B. Veranstaltungen der Schülervertretung, Ausflüge) sind – soweit pädagogisch in dieser herausfordernden Zeit erforderlich und schulorganisatorisch vertretbar – zulässig.


Klaus Amlung, 21.10.2020